Südtirol

Freisinger Hof

Abseits von einigen uralten Bauernhäusern und erneuerten oder neuen Gebäuden, die hauptsächlich südöstlich der Kirche gruppiert sind, steht ein Gehöft, dem wir uns widmen wollen. Der Freisinger Hof beziehungsweise die dazu gehörenden Weingüter stellen heute die Gemeindegrenze von Tramin dar.

Den Namen hat das Gut von Christoph Friedrich von Freising, einem Tiroler Adeligen, der diesen Besitz um 1661 testamentarisch dem Servitenkloster Maria Lungau in Kärnten vermachte. Bald dreieinhalb Jahrhunderte ist diese Ordensgemeinschaft Eigentümerin des Freisinger Hofes. Mit dem bayrischen Freising hat der Hof, außer dem Namen, nichts gemein.

Hotels, Ferienwohnungen und Urlaub auf dem Bauernhof in Tramin - Südtirol

Freie Unterkünfte


Zu interessante Beiträge und unsere Unterkünfte

web compusol, diewanderer