Blütenwanderwoche 2018 – ein Rückblick

Am 8. April 2018 begann die diesjährige Blüten-Wanderwoche, welche seit 25 Jahren vom Tourismusverein Tramin organisiert wird. Der Tourismusverein durfte 37 Wanderer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz begrüßen, welche alle in Tramin untergebracht waren.

Die heurige Wandergruppe

Die heurige Wandergruppe

Am Sonntagabend wurden die Gäste im Bürgerhaus vom Präsidenten des Tourismusvereins Stephan Calliari und dem Bürgermeister Wolfgang Oberhofer, sowie den zwei Wanderführern Brigitte Scarizuola und Ernst Zanotti bei einer Südtiroler Brettljause herzlich empfangen.

Der Wanderbegleiter Ernst Zanotti stellte das Programm, welches er für die Wanderer zusammengestellt hat, vor. Die Ziele der diesjährigen Wanderungen waren Tramin und seine Umgebung. Am ersten Tag wanderten die Gäste nach Kalditsch und über die Trasse der ehemaligen Fleimstalbahn nach Pinzon. Weiter ging es mit einer Wanderung durch die Weindörfer Kurtinig, Margreid und Kurtatsch, durch die blühenden Apfelplantagen und Weinberge.

Mitte der Woche wanderten die Teilnehmer zum „Spechtenhaus“ in Tramin, wo zu einer fröhlichen Grillrunde mit musikalischer Unterhaltung von Heini Marmsoler eingeladen wurde.

Einen Tag verbrachten die Wanderer am Gardasee, der natürlich ein besonderes Highlight für die Teilnehmer darstellte. Am letzten Tag wanderten unsere Gäste über Kaltern, St. Nikolaus nach Altenburg, wo der herrliche Blick zum Kalterer See genossen wurde.

Am Freitagabend klang die Wanderwoche beim geselligen Abschlussabend im Pernhof aus und wir durften einen Gast für seine 20-jährige Teilnahme an den Wanderwochen in Tramin ehren.

Wir bedanken uns bei allen, die zur reibungslosen Abwicklung der Blüten-Wanderwoche beigetragen haben, den Helfern und natürlich bei den Wanderführern Brigitte Scarizuola und Ernst Zanotti.

Text von Lena Dibiasi

web compusol, diewanderer