Apfel & Wein: „Traminer Genussfestl 2018“

Eine junge Apfelsorte trifft auf eine international etablierte Weinsorte. Fährt man durch Tramin an der Südtiroler Weinstraße, sieht man eine Landschaft, welche von 2 Kulturen geprägt ist: Dem Wein und dem Apfel.

Beide Kulturen prägen den Ort. Sie sind eng verbunden mit der Kultur und der Geschichte Tramins, sowie mit den vielen Familien, welche die Kulturen tagtäglich bearbeiten. Eine Situation, wie sie in vielen Orten, von Meran bis zur südlichen Grenze Südtirols zu finden ist. Was jedoch Tramin an der Weinstraße einzigartig macht, ist, dass der Ort Namensgeber für gleich zwei Sorten ist: der Weinsorte Gewürztraminer, sowie der Apfelsorte Tramin.

Traminer Genussfestl

Am 17. August findet das erste Traminer Genussfestl statt.

Den Gewürztraminer gibt es bereits seit vielen Jahrhunderten. Längst hat er sich in der Welt des Weines als eigene Sorte etabliert und wird von Neuseeland über Südafrika bis in den USA angebaut.
Die Apfelsorte Tramin ist hingegen noch ein „Kind“. Gekreuzt wurde sie Anfang der 2000er von einem jungen Traminer, welcher ihr auch der Namen Tramin verliehen hatte. Die frühreife, resistente Apfelsorte muss ihren Platz in der Welt noch finden. Dabei gibt es wohl kaum ein besseres Vorbild als den Gewürztraminer.

Am Freitag, den 17. August 2018, ab 19 Uhr, wird die Apfelsorte Tramin auf die die Gewürztraminer Weine aus dem Heimatdorf Tramin treffen und verkostet werden. Die Veranstaltung “Traminer Genussfestl” findet in der Baumschule Kaneppele in Tramin, Kalterermoos 2/b, statt.

Für weitere Informationen: info@kaneppele.com, Tel.: +39 0471 810 671

web compusol, diewanderer