Südtirol

Mandelbäume für Tramin – Das Weindorf blüht auf

Der Tourismusverein Tramin hat zusammen mit dem örtlichen Bauernrat im Rahmen der Standortentwicklung Tramin über 40 Mandelbäume zur Verfügung gestellt, die Ende Mai schließlich gepflanzt wurden.

Die Mandelbäume sollen künftig entlang des neuen Gewürztraminer Weges und darüber hinaus symbolisieren und zeigen, dass in der Heimat des Gewürztraminers der Frühling bereits früher beginnt als in anderen Teilen Südtirols. Das sub-mediterrane Klima lässt die Bäume sicherlich gut gedeihen und aufblühen.

Mandelbaum-Blüte

Blüte eines Mandelbaumes in Tramin

Die Bäume stammen von der Baumschule Kaneppele aus Tramin. Der Tourismusverein bedankt sich vor allem bei Ludwig Kaneppele, Leiter des Zukunftteams „Wirtschaft & Landwirtschaft“ im Rahmen der Standortentwicklung Tramin, bei Markus Bologna, dem Obmann des Ortsbauernrates, seinen Kollegen und allen Bauern und Privatpersonen, die einen Platz für einen Mandelbaum zur Verfügung gestellt haben.

Mandelbaum-Blüte

Diese Pflanzaktion ist nicht die Einzige in Tramin: Im Oktober vergangenen Jahres wurden in den Weinbergen am Beginn des Gewürztraminer Weges mit Gästen Tulpen gepflanzt, die sich bereits in diesem Frühling in voller Pracht gezeigt haben. In diesem Herbst soll die Aktion “Traminer Tulpen-Oktober“wiederholt werden.

web compusol, diewanderer