Obstplatz_Bozen

Willkommen in Bozen

Berge, Boutiquen und italienischer Espresso!

Vor 200 Jahren hat es in Bozen wohl noch so ausgesehen wie heute bei uns in Tramin. Auf dem Waltherplatz sind damals die Weinreben gewachsen und der fertige Wein wurde in den tiefen Kellern unter den Bozener Lauben gelagert. Wenn man heute durch die engen Laubengassen flaniert, muss man ganz genau hinschauen, um die übrig gebliebenen Zeitzeugen noch zu entdecken. Eiserne Haken an den Wänden, durch die man die Seile zog, um die schweren Fässer in die unteren Geschosse zu hieven oder Straßennamen wie die „Traubengasse“ erzählen die Weingeschichte bis heute lautlos weiter. Mittlerweile ist der kleine Weinort erwachsen geworden und hat seine Trauben vor die Tore der Stadt verlegt. Den Charme von damals hat Bozen jedoch nicht verloren, im Gegenteil: Vermischt mit italienischem Flair wurde unsere Hauptstadt zu einem Schmelztiegel der Kulturen. Hier schlürft man in der Sonne italienischen Espresso während man auf den mächtigen Schlern blickt, kauft in den kleinen Boutiquen italienische Mode und am urigen Obstmarkt Südtiroler Speck. Zahlreiche Wirtshäuser, Museen und mediterrane Parkanlagen geben ihren Rest dazu, um Bozen zu einem Juwel an der Südtiroler Weinstraße zu machen.

Wie lange brauche ich von Tramin bis nach Bozen?
An Kaltern und Eppan vorbei, braucht man über die Südtiroler Weinstraße mit dem Auto von Tramin keine halbe Stunde nach Bozen. Eine Fahrt, die man ganz einfach auch mit dem Besuch der anderen Weindörfer verbinden könnte. Außerdem kursieren die Öffentlichen Verkehrsmittel ab Tramin im Stundentakt nach Bozen. Die Zeiten dazu können ganz einfach – auch noch unterwegs – auf der „Südtirol 2Go“ – App abgerufen werden.

Was kann ich in Bozen erleben?
Wer Bozen besucht, lässt sich am besten im bunten Getümmel der Stadt treiben. Vom Archäologiemuseum mit der Gletschermumie Ötzi bis zur zeitgenössischen Kunst, vom Wirtshaus bis zur Gelateria, vom Blick über die Talferwiesen bis zur historischen Stadtführung: Unsere Hauptstadt hat für jeden Geschmack und jedes Wetter etwas zu bieten. Besonders in den Sommermonaten wird Bozen von den verschiedensten Festen immer wieder aufs Neue belebt. Genauere Informationen dazu gibt es Übrigens auf der Bozen-App.

Wie lange kann man in Bozen essen?
Das italienische Flair hat sich noch nicht ganz bis in die letzten Küchen der Hauptstadt durchgezogen. Deshalb haben die meisten Lokale in Bozen über Mittag nur bis 14 Uhr und Abends nur bis 22 Uhr warme Küche.

Offizielle Webseite des Verkehrsamtes Bozen

Hotels, Ferienwohnungen und Urlaub auf dem Bauernhof in Tramin - Südtirol

web compusol, diewanderer