Montiggler Seen Eppan

Tramin und die Montiggler Seen

Zeugen der Eiszeit

Wie zwei kleine Pfützen sind die Montiggler Seen in Eppan an der Südtiroler Weinstraße in den Hügel des Mitterberges gebettet. Und das, obwohl sie so groß sind wie knapp 35 Fußballfelder. Umgeben von grünem Mischwald erzählen der Kleine und Große Montiggler See die Geschichte von einer Zeit, in der das gesamte Alpengebiet noch unter meterhohen Eisschichten begraben lag. Als Zeugen dieser Eiszeit stehen sie heute unter Naturschutz und liegen inmitten von einem hundert Hektar großen Biotop, das von zahlreichen Wanderwegen und einigen Mountainbike-Trails durchzogen ist. Mitten im Montiggler Wald findet man nicht nur die Ruhe mystischer Orte und das malerische Spiegelbild des Mendelkammes im klaren See, sondern auch jede Menge Action.

Von Tramin aus über die Weinstraße an Kaltern und St. Michael vorbei, sind die Montiggler Seen mit allen Verkehrsmitteln, mit dem Fahrrad und sogar zu Fuß leicht zu erreichen und laden zu jeder Jahreszeit auf einen Tagesausflug ein.

Das Wichtigste auf einen Klick

Mit dem Auto gelangt man über die Weinstraße in einer knappen halben Stunde zu den Montiggler Seen. Wer sich den Parkstress sparen will, sollte sich in den Sommermonaten unbedingt den See-und Wanderbus ab St. Michael zunutze machen. Alle Fahrtzeiten der Öffentlichen Verkehrsmittel ab Tramin können ganz einfach und auch noch unterwegs auf der „Südtirol 2Go“ – App abgerufen werden.
Sportliche Naturliebhaber müssen hingegen etwas mehr Zeit einplanen. Doch über verschiedene Trails und Wanderwege ab Tramin, kann man den Badespaß an den Montiggler Seen mit einer Tagestour zu Fuß oder auf dem Fahrrad verbinden.

Beide Seen verfügen sowohl über ein Freibad als auch über freie Zugänge rund um den See. Während das Lido am Kleine Montiggler See von April bis Mitte Oktober geöffnet ist, kann man im Lido am Großen See, das zusätzlich über ein Schwimmbad verfügt, ab Mitte Mai bis in den frühen Herbst baden.

Über zahlreiche Wanderwege und einige Mountainbike-Trails kann das gesamte Gebiet zu jeder Jahreszeit von einer anderen Seite entdeckt werden. Während sich im Sommer Wasserratten und Sonnenanbeter rund um den Kleinen und Großen Montiggler See treffen, lädt im Winter die glitzernde Eisfläche der gefrorenen Seen zum Eislaufen ein.
Außerdem kann man den Montiggler Wald und seine Seen vom Überetscher Reitverein aus auch hoch zu Ross erkunden.

Das urige Seeschlössl am Ufer des Großen Montiggler Sees wird an jedem Sommeranfang zur einzigartigen Location für das Eppan Humor Festival.

Hotels, Ferienwohnungen und Urlaub auf dem Bauernhof in Tramin - Südtirol

web compusol, diewanderer