Südtirol

Von Frostnächten und Apfelblüten

Der April macht was er will – auch in Tramin. Aus warmen, fast sommerlichen Tagestemperaturen werden schnell bitterkalte Nächte. Genau diese Frostnächte können zur Gefahr für unsere Apfelbäume werden.

Frost Apfelbaeume

Frostnacht in Tramin

Es ist wieder so weit, die Temperaturen sind gesunken und das Sirenengeheule der Frostwarnung ist im ganzen Tal zu hören. Egal wie spät es auch sein mag, unsere fleißigen Landwirte müssen raus aus dem kuscheligen Bett und schnell auf ihre Felder, um die jungen Knospen und kostbaren Apfelblüten vor dem Erfrieren zu beschützen. Durch die Betätigung der Frostschutzbewässerung wird die Apfelblüte mit Wasser besprüht und es entsteht eine Eishülle rund um die Blüten.

Apfelbluete_Tramin

Die zauberhafte Apfelblüte

Die Ernte und unsere leckeren Äpfel sind gerettet!

HINWEIS: Die Apfelblüten werden nicht durch das umhüllende Eis geschützt, sondern durch die Erwärmung der Umgebung, welche durch das Gefrieren entsteht.

Ein atemberaubendes Naturschauspiel, oder was meint ihr?

 

web compusol, diewanderer